Reklamemarkenkatalog mit Künstlerverzeichnis auf CD-ROM

Artikelnummer: 268-010-001


39,90 €

inkl. 16% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 1 - 8 Werktage

Stk


Veikkos-Archiv: Reklamemarkenkatalog mit Künstlerverzeichnis auf CD-ROM

1 CD-ROM, 1. Auflage 2004, Jede Marke 2fach abgebildet

Werbemarken, Wehrschatzmarken, Gelegenheitsmarken, Reklamemarken viele Begriffe für ein großes Sammelgebiet.
Über 4.523 verschiedene Reklamemarken, geordnet in 13 Kategorien, finden Sie auf der CD-ROM. Ein riesiges Bildarchiv alter Reklame! Jede Marke ist mit 2 Fotos abgebildet, einer Nummer und dem Preis versehen. Die umfangreiche Suchfunktion ermöglicht eine Suche in der einzelnen Kategorie, wie auch im Gesamtbestand der Reklamemarken. Geschichte Die ersten Marken wurden Ende des 19. Jahrhunderts für offizielle Anlässe wie Ausstellungen, Messen und Feste als Reklame herausgegeben. Die Vielfalt der Marken erstreckt sich auf allen Gebieten des schaffenden Lebens, der Wissenschaft und Technik, dem Handel und Gewerbe, der Landwirtschaft und Industrie und vieles andere mehr. Viele Marken wurden von Künstlern entworfen, jedoch verzichteten Sie meistens auf eine Signatur oder Monogramm, damit ihr Ruf als Künstler nicht zu leiden hatte. Schon um 1900 wurden erste Sammlerzeitschriften und Vereine gegründet. Um 1912 bis zum 1. Weltkrieg erreichte das Sammeln der Marken ungeahnte Höhen. In großen Städten wie Berlin und München wurde in speziellen Straßen großer Handel mit den Marken getrieben. Es gab viele Geschäfte, welche nur vom Handel und Tausch der Marken lebten. Vor den Fabriken bettelten Kinder nach Marken der Firmen. Ja es wurden Reklamemarken von Spekulanten hergestellt für Ausstellungen und Messen, welche nie stattgefunden hatten. Weitere Informationen zur Geschichte der Marken finden Sie auf der CD-ROM. Stellt man den Vergleich einer kompletten Deutschen - Briefmarken ý Sammlung gegenüber, wird man feststellen, dass die Anzahl der Reklamemarken sowie die Seltenheiten, Druckfehler, Fehldrucke und Fälschungen wesentlich größer und umfangreicher sind als der gesamte Briefmarkenmarkt. Warum werden denn diese Marken noch nicht von Tausenden gesammelt? Es fehlte ein Katalog, mit einer Übersicht der Marken und den Seltenheiten. Mit unserem Katalog auf CD-Rom wollen wir einen Grundstein legen. Verzeichnis der Künstler auf der CD-ROM
Léon Lico Amar, E. W. Baule, Lucian Bernhard (Emil Kahn), Birnbaum, Fritz Burger, Börmel, Böttcher, Capeller, Cole, Friedrich Cubasch & Oskar Kienzle, Karl Diem, Julius Diez, Arno Drescher, M. Ebner, Ebra, Otto Eckmann, Fritz Hellmut Ehmcke, Hellmuth Eichrodt (Hellmut, Helmut), Hans Rudi Erdt, Faliano, Ferdinand Keller, F. Forrer-Reroff, Max Freese, Leonhard Friedrich Woldemar (Waldemar) Fries, Geiger, F. Gild, Franz Paul Glass, Erich Gruner, Otto Gussmann, August Hajduk, Rudolf Hellgrewe, Richard Hermann, Henel, Ludwig Hohlwein, Uli Huber, Angelo Jank, Adeline Jules, Jäger, Heinz Keune, Julius Klinger, Hanna Klose-Greger, Albert Knab, Walter Koch, Aenne Koken, Hans Lindenstaedt, Joe Loe (Joe, Loewenstein), Erich Lüdke, Oscar Matthiesen, Joseph Mauder, F.X. Mederer, Willi Menz, O. Michaeus, Carl Moos, Erich Murken, Paul Neu, Rolf Niczky, Alfred Nathaniel Oppenheim, Otto Ottler, Emil Pirchan, Ivo Puhonny, Leo Rauth, Fritz Reiss, Paul Rops, Fritz Rumpf (Carl Georg), Georg Räder, Paul Röber, Schneiberg, Richard Schwarzkopf, Fritz Seck, Vietheer Seyler, Walter (Walther) Tiemann, Erwin Tintner, C. Tooby, Erich Waschnek, Brynolf (Bruno) Wennerberg, J.P. Werl CD-ROM

Eine Aktualisierung der CD erfolgt über das Internet.
Systemvoraussetzungen: Sie benötigen einen PC oder Mac mit CD-ROM-Laufwerk und einen Browser, der JavaScript ausführen kann.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Kontaktdaten
Frage zum Produkt



Kunden kauften dazu folgende Produkte