Neckermann: Typenaufstellung und Bewertung der deutschen R-Zettel-Gruppendrucke von 1875-1934

Artikelnummer: MPG14


24,50 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 1 - 5 Werktage

Stk


Neckermann: Typenaufstellung und Bewertung der deutschen R-Zettel-Gruppendrucke von 1875-1934

Bd. 14 der Reihe MPG (Moderne Postgeschichte)

98 Seiten, ca. 500 farbigen Abbildungen, gebunden

Mit Amts-Blatt Nr. 4 der Deutschen Reichs-Postverwaltung wurde mit General-Verfügung Nr. 13 vom 9.1.1875 die Verwendung der ersten "Eingeschrieben"- Zettel zum 1.2.1875 angekündigt. Nach 122 Jahren ging die Ära der deutschen R-Zettel am 31.8.1997 zu Ende.
Trotz einiger Veröffentlichungen im Laufe der Jahre ist bisher keine komplette Aufstellung erschienen, in der alle bisher bekannten R-Zettel aus dieser Zeit nach Typen bzw. nach Verwendungsdaten geordnet werden.
Um den vielen Nachfragen gerecht zu werden, hat der Autor in der vorliegenden Aufstellung alle Vorläufer und bisher bekannten R-Zettel-Typen der sogenannten Gruppenausgaben (1875-1934) erstmals in Farbe abgebildet, sowie einige Gruppen neu geordnet und bewertet. Die Bewertungen basieren auf der heutigen Marktlage. R-Zettel mit besonderen Hinweisen wie z.B. Ausstellungen, Bahnhöfe, PostdienststeIlen, Selbstbucher, Straßennamen usw. werden höher bewertet. Die Typen der Deutschen Auslandspostämter, Kolonien und Grenzeingangsverkehr (vom Auslande über ....) der Seiten 39 bis 51 können nicht bewertet werden, da andere Kriterien der Belege vorrangig sind.
Einige Typen wurden nur kurze Zeit in bestimmten Oberpostdirektionen/Gebieten verwendet, u.a. aufgrund der damaligen politischen Gegebenheiten. Zu nennen wären hier besonders die Ostdeutsche Gruppe und das Saargebiet.

Bitte lesen Sie hier weiter

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Kontaktdaten
Frage zum Produkt