Cookie-Hinweis:
Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Akzeptieren".
x
Elsner: Der Berliner Postkrieg 1948/49

Artikelnummer: 281-040-001


30,00 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Lieferzeit: 13 - 14 Werktage



Beschreibung

Elsner: Der Berliner Postkrieg 1948/49

2005, 160 Seiten mit 124 Farbabbildungen von Belegen und 30 schwarz-weissen Wiedergaben aller postkriegsrelevanten Aufkleber und Nebenstempel.

Während viele Bereiche des Sammelgebietes "Berlin" in Handbüchern dargestellt sind, hat man bis jetzt vergebens auf eine ausführliche und spezielle Darstellung des Berliner Postkrieges von 1948/49 warten müssen.Das mag an der Komplexität des Gebietes gelegen haben, fand doch der Berliner Postkrieg am Schnittpunkt des Ost-West-Konfliktes statt, beeinträchtigte den Postverkehr in West-Ost- und später auch in Ost-West-Richtung zwischen der Sowjetzone/Ostberlin und den Westsektoren und war zumindest am Anfang eng mit währungspolitischen Entwicklungen verknüpft.
Jetzt ist endlich ein Handbuch mit Katalogteil  über den Berliner Postkrieg 1948/49 erschienen. Sein Autor, Dr. Wolfgang ELSNER, ist langjähriges Mitglied der Forschungsgemeinschaft Berlin im BDPh e.V.; das Handbuch reiht sich deswegen auch als Nr. 8 in die Schriftenreihe dieser Forschungsgemeinschaft ein.
Das Handbuch beschreibt die Ursachen und einzelnen Stationen des Postkrieges in all ihren Einzelheiten und geht auf alle wesentlichen Aspekte ein: die Nachgebühren, gefolgt von Rücksendungen, wiederum gefolgt von Nachgebühren, die Umgehungsmassnahmen, Westzonen- und Auslandspost, Ausnahmen sowie die Doppelfrankaturen. Die Besonderheiten der westlichen Gegenmaßnahmen bilden den zweiten Teil der Darstellung, die durch eine absichtlich sehr kurze, doch wegen des gesamt-politischen Zusammenhangs wünschenswerte Darstellung über die Notopfer- und Helft-Berlin-Marken abgerundet wird.
Auch wer den Berliner Postkrieg in seinen groben historischen Umrissen und Daten kennt, wird in dem Handbuch viele interessante Einzelheiten finden, die er bis jetzt übersehen hatte oder nicht angemessen einzuschätzen wusste. Das Buch gibt Antworten selbst auf scheinbar abwegige Fragen: Wie hat der Berliner Postkrieg Westberliner Post nach Argentinien beeinflusst? Wer ist auf die Idee von Postfreistempeln als westliche Umgehungsmaßnahme gekommen? Warum erfolgten Westberliner Gegenmaßnahmen nicht früher?
Ein ausführlicher, auf Marktbeobachtungen beruhender Katalogteil mit über 250 Notierungen hilft nicht nur, den gegenwärtigen Wert von Belegen festzustellen, sondern auch oftmals verwirrende Angebote von wirklichen und angeblichen Postkriegsbelegen richtig einzuordnen.
124 Farbabbildungen, die meisten als Erstveröffentlichungen, mit erklärender Beschriftung und Rückverweisung auf den Text erleichtern das Verständnis dieses Sammelgebietes, das durch dieses Handbuch leichter erfassbar wird.


Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Frage zum Produkt

Kontaktdaten
Frage zum Produkt